Sorten A-Z

Es gibt mehrere hunderte Hanfsamen Arten. Es gibt so viele Cannabis Sorten, dass niemand eine genaue Zahl festlegen kann, da auch immer weitere gezüchtet werden. Das kommt daher, dass die Sorten miteinander gekreuzt werden. Man bekommt mittlerweile jede bedenkliche Hanfsamen Sorte angeboten, die aber alle auf der selben Pflanze, der Cannabis Sativa basieren. Cannabis Arten können in der Wirkung, im Preis, beim Anbau, beim Aussehen und bei anderen Faktoren variieren. Einige der bekanntesten Hanfsamen Sorten sind sicherlich Crystal, Chronic, Big Bud, Ice, White Widow, Northern Light und Super Skunk. Doch es gibt noch wesentlich mehr Hanfsamen Sorten als nur diese.

Man kann Cannabis Sorten in vier Hauptkategorien / Arten einteilen. Das sind:

Indica
Sativa
Ruderalis

Indica

Indica Cannabis Sorten sind meistens klein und kompakt. Gut geeignet für den sogenannten “Homegrow”, wo man zuhause in einer Growbox das Hanf züchtet. Trotz dass die Pflanze relativ klein wird (ca.1m), produzieren Indicas relativ viel Blüten. Es gibt Indica Cannabis Sorten die bis zu 600g pro m² (ca. 4-5 Pflanzen). Indicas stammen fast alle aus Afghanistan, Pakistan, Indien, Tibet, Nepal, usw. also überwiegend aus Südasien. Die Wirkung geht mehr auf den Körper und macht “stoned”, also mehr ein Couchdrücker.

Sativa

Sativa stammt aus den äquatorialen Gebieten. Diese Sorte wächst auch während der Blütephase noch weiter, deswegen neigen Sativas dazu sehr groß zu werden. In der freien Natur werden diese bis zu mehreren Metern hoch. Die Blätter sind breit gefächert mit vielen kleinen fingern.

Ruderalis

Der Name kommt von „ruderal“, ein Begriff für eine wild wachsende Pflanze. Ruderalis ist in Russland, Mitteleuropa und Zentralasien beheimatet. Sie sind sehr klein, zwischen 30-80 cm hoch. Die Pflanze hat nur wenige Zweige, jedoch breite, buschige und hellgrüne Finger. Da sie einen geringen THC Gehalt besitzt, wird sie selten geraucht jedoch durch ihre Vielfalt ist diese sehr interessant fürs Züchten.